Aktuelle Seite: Startseite / Projekt

News


  • BBS futur 2.0 - Zukunft gemeinsam gestalten

    Auftaktveranstaltung zu BBS futur 2.0 am 19.2.2014 in der Leuphana Universität in Lüneburg
    mehr...

    DBU-Fachtagung zu Qualitätskriterien nachhaltiger Berufsbildung - Althusmann lobt Modellprojekt „BBS futur
    Osnabrück. 04.07.2012 Niedersachsens Kultusminister Dr. Bernd Althusmann besuchte heute eine Fachtagung zur nachhaltigen Berufsbildung in der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) in Osnabrück.
    mehr...

    „BBS futur“ von der Deutschen UNESCO-Kommission ausgezeichnet.
    Die Deutsche UNESCO-Kommission hat das Projekt „BBS futur als UN-Dekade Projekt ausgezeichnet mehr...

    Warum Berufsschüler "Ecopolicy" spielen
    Lehrerin entwickelt Projekt zur Vermittlung von Zusammenhängen zwischen Ökonomie und Ökologie. (NOZ vom 24. April 2012) mehr...

    “BBS futur” soll die Berufsbildenden Schulen zukunftsfähig machen

    Praxisnaher Unterricht – das wünschen sich nicht nur Schülerinnen und Schüler, das sollte vor allem das Ziel der Berufsbildenden Schulen sein (osradio-Bericht)
    mehr ...

  • UN-Dekade Auszeichnung


    gefördert durch:

Projekt: Gegenstand und Ziele

Gegenstand des Projekts "Systematische Integration des Themas Nachhaltigkeit in Unterricht und in Schulorganisation an Berufsbildenden Schulen" - kurz: BBS futur, ist die nachhaltige Weiterentwicklung von sieben der 135 niedersächsischen Berufsbildenden Schulen und des Studienseminars Osnabrück für das Lehramt an berufsbildenden Schulen im Sinne qualitätsorientierter lernender Organisationen. Den beteiligten Schulen wird im Rahmen ihrer Eigenverantwortung die Möglichkeit geboten, sich durch eine kompetente Begleitung zu nachhaltig wirkenden Bildungsstätten in ihren Regionen zu entwickeln.

In dem Projekt werden
  • eine realisierbare Vision über Berufsbildende Schulen der Zukunft entwickelt,
  • ein an einem Qualitätsmanagementsystem (hier: EFQM) orientierten Referenzrahmen für eine nachhaltige Schulentwicklung konzipiert,
  • pro Schule mindestens ein übertragbares Beispiel für Nachhaltigkeit im Unterricht / eine nachhaltige Schulentwicklung erprobt,
  • pro Schule mindestens eine Partnerschaft mit einem für die nachhaltige Schulentwicklung relevanten Wirtschaftsunternehmen eingegangen,
  • eine Informationsstelle "Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung" aufgebaut sowie
  • eine Strategie zur Verbreitung der Projektergebnisse in den niedersächsischen Berufsbildenden Schulen erarbeitet.

Ausblick: Verstetigung und Verbreitung

Der konzeptionelle Ansatz sowie die bis dahin vorliegenden Zwischenergebnisse werden am 4. Juli 2012 im Rahmen einer Fachtagung im Zentrum für Umweltkommunikation der DBU vorgestellt. Gleichzeitig wird in dieser Veranstaltung der Auftakt für eine Verstetigung und systematische Verbreitung der Projektegebnisse in möglichst viele niedersächsische Berufsbildende Schulen und ggf. auch darüber hinaus erfolgen.

Das Projekt wird unter dem Aktenzeichen 29008-44 von der Deutschen Bundestiftung Umwelt gefördert. Projektlaufzeit: 01.03.2011 bis 31.10.2012.